EHEDG Spezialkurs: Biofilme – Detektion, Vermeidung und Entfernung

Biofilme zählen zu den häufigsten Ursachen für Lebensmittelkontaminationen und stellen ein Risiko für den mikrobiellen Verderb sowie für lebensmittelbedingte Erkrankungen dar. Sie entstehen durch Adhäsion von planktonischen Mikroorganismen auf Grenzflächen, z.B. Oberflächen im direkten und indirekten Kontakt zum
Lebensmittel. Biofilme bestehen aus mehreren Arten von Mikroorganismen und sind wesentlich resistenter gegenüber chemischen und mechanischen Reinigungsmethoden als ihre planktonische Form.

Einleitend wird Keynote-Speaker Prof. Dr. Hans-Curt Flemming, Gründer des Biofilm Centre Duisburg, aus seinem großen Erfahrungsschatz über Bildung und
Verhalten von Biofilmen referieren (https://www.uni-due.de/umb/flemming.php).
Anschließend folgen Vorträge mit Ergebnissen von Forschungsprojekten sowie Best Practices aus der Fleischund Getränkeindustrie.

Inkludiert ist auch ein gemeinsames Networking Dinner; – Dies wird Gelegenheit bieten sich in entspannter Atmosphäre mit den Vortragenden und anderen TeilnehmerInnen auszutauschen.
Der zweite Tag widmet sich der Entfernung, Reinigung und Detektion von Biofilmen.

Termin: 06.-07.12.2022

Ort: Lebensmittelversuchsanstalt, Magdeburggasse 10, 3400 Klosterneuburg
sowie Online (Hybrid-Event)

Zielgruppe: Lebensmittelverarbeiter, Pharmaindustrie, Lebensmittel-Inspektoren,
Auditoren, Hygienebeauftragte, Qualitätsmanager, Maschinen- und Anlagenbauer,
Sachverständige, u.v.m.

Anmeldeschluss: 30.11.2022

Kosten:  Regulärer Preis: 1.380 € zzgl. MwSt.
               EHEDG Mitglieder: 1.200 € zzgl. MwSt.